Wer Ich bin

Evelyn Donauer | Diplomierte Sängerin & Gesangslehrerin | Zertifizierte Singleiterin für Heilsingen

Der Anfang: Schon als kleines Kind habe ich – noch bevor ich sprechen konnte, gesungen – vielfältige Melodien… In der Volksschule wurde ich immer wieder gebeten vorzusingen. Und mein Wunschtraum war es dann auch, Sängerin zu werden.

So war es naheliegend, dass ich bereits während der Mittelschulzeit einen Gesangslehrer suchte und auch fand. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Neusprachlichen Gymnasiums in Villach studierte ich „Konzertgesang“ an der Kunstuniversität in Graz. Gleichzeitig begann ich mit dem Studium der Italienischen Sprache am Dolmetschinstitut.

Ich beendete mein Musikstudium mit dem Diplom für Lied und Oratorium und mit der Lehrbefähigungsprüfung. Zur selben Zeit absolvierte ich einen 2-jährigen Meisterkurs bei Kammersänger Hans Hotter ( langjähriges Mitglied in Bayreuth).
Nach Abschluss der Studien war ich ein Jahr lang Assistentin meiner geschätzten Gesangslehrerin H.Prof.Herma Handl-Wiedenhofer an der Kunstuniversität Graz.

Es folgten zahlreiche Liederabende und die Teilnahme an Messen als Solistin, sowie Rundfunkaufnahmen.

Mit der Zeit wurde mir immer klarer, dass ich auf der Suche nach der Heilwirkung der Musik und vor allem der eigenen Stimme war. Es ging mir vor allem darum, dass singende Menschen sich der eigenen Stimme (Entstehung und Wirkung) bewusst  werden – den heilsamen Tönen und Klängen fühlend lauschen – und die Schwingungen bewusst spüren. Und schließlich zu „begreifen“, dass alles, was uns umgibt, Schwingung ist.

evelyn_2

Begegnung mit dem „Heilsamen Singen“ (mit den „Healing Songs“)

2010 nahm ich an einem Wochenende über die „Heilende Kraft des Singens“ teil. Singleiter waren Katharina und Wolfgang Bossinger. Wolfgang ist Mitbegründer der „Singenden Krankenhäuser“, Musiktherapeut u. Gesangsforscher. Ich hatte gefunden, wonach ich so lange auf der Suche war. Im Jahr 2011 machte ich die Ausbildung zur „Singleiterin für heilsames Singen“.

Hier konnte ich die Erfahrung machen, dass wir durch gemeinsames Singen und Tönen  in dem Klangfeld verbunden sind (wie im morphogenetischen Feld, von dem R. Sheldrake spricht). Unsere Herzen öffnen sich und durch die Wort-Klangschwingungen der Heil- Lieder werden Selbstheilungskräfte aktiviert.

Durch gemeinsames Atmen und Tönen erfühlen wir, dass es aus unserem Innersten klingt. Wir erleben eine neue Klangerfahrung unserer eigenen inneren Töne. Wir öffnen unsere innere „Schatztruhe“ der Töne, die uns mit ihren individuellen „Klangfarben“ überrascht. Wir baden unsere Stimme in diesen Farben und Klangschwingungen – und fühlen dabei Lebensfreude und Leichtigkeit im Sein.

Seit 2012 leite ich Heil-Singkreise für Singbegeisterte, um diese Erfahrungen und Erkenntnisse weiterzugeben – auch in Zusammenarbeit mit dem Logopäden Robert Sawilla (einfach-singen.at).

MEHR zu meinen Aus- und Weiterbildungen